Traummänner

Gäbe es einen Bausatz für den perfekten Mann: Das Ergebnis sähe vermutlich anders aus, als viele Herren erwarten. Den einen Traummann, der die Wünsche aller Frauen erfüllt, gibt es ohnehin nicht. Das ist auch gut so. Deshalb wäre es absolut verkehrt, sich an Trends zu hängen, so aussehen zu wollen wie Filmstars oder nach anderen Idealen zu streben. „Ich bin ich“, sollte die Devise lauten – das spricht für ein gesundes Selbstbewusstsein. Kleine Anpassungen hier und da können allerdings nie schaden.

Worauf Frauen Wert legen, hat das Portal Glamour.de ermittelt und dazu seine Leserinnen befragt. Männer gehen häufig davon aus, dass gutes Aussehen der wichtigste Türöffner ist. Tatsächlich steht dieser Aspekt nur bei acht Prozent der Damen ganz oben auf der Liste. Viel wichtiger sind Humor (über 50 Prozent), Stärke (16 Prozent) und Intelligenz (14 Prozent). Wenn Frauen sich also einen hübschen Jungen schnappen, muss es nicht zwangsläufig am Charakterkopf liegen. Vielleicht ist es einfach nur die Art, wie er mit den Frauen spricht, und dass er ihnen das Gefühl vermittelt, sie seien einzigartig.

Was Frauen gar nicht mögen, sind Männer, die jammern, zu oft zu tief ins Glas schauen und/oder wehleidig sind. Auch das Thema Sex sollte nicht zu sehr in den Mittelpunkt gerückt werden. Knapp 17 Prozent der Frauen haben es satt, dass Männer ständig nur Sex im Kopf haben. Heißt: Nicht nur mit der Hose denken. Ebenfalls ein dicker Fauxpas: fremdgehen. Wenngleich hier die Umstände entscheiden. Lässt sich der Fehltritt erklären, gegebenenfalls auch mit einer Notlüge, wären 55 Prozent der Frauen bereit, dem Partner zu verzeihen.

Bleibt die Frage: Wer ist denn nun der perfekte Mann? Da gibt es eine gute Nachricht. 31 Prozent der Frauen halten ihren Partner für den Traummann. Wer es noch nicht geschafft hat, eine Frau von sich zu überzeugen und noch weit vom Status „perfekt“ oder „annähernd perfekt“ entfernt ist, sollte an seinem Humor arbeiten und öfter mal lächeln.

Deine Meinung ist uns wichtig

*