Männer entschlüsseln

Warum er in aller Seelenruhe und mit äußerster Akribie Fußballbilder in ein Album kleben, aber kein Geschenk verpacken kann, beim neuen Smartphone jede Funktion kennt, sich aber weigert, die Anleitung für die Waschmaschine zu lesen, und das neue Auto der Nachbarn viel spannender findet als die neue Frisur der Liebsten … an diesen Fragen sind schon viele Frauen gescheitert. Es heißt nicht grundlos: der Mann, das unbekannte Wesen. Entweder Frau macht sich unentwegt Gedanken darüber, warum er so ist, wie er ist. Oder sie lässt ihm sein Räppelchen.

Da manche Eigenheiten zugegebenermaßen nerven können, ist es an beiden Seiten, Zugeständnisse zu machen. Sonst lebt man nebeneinander her, ohne sich wirklich zu kennen, und verliert nach und nach den gemeinsamen Nenner. Das Ergebnis lautet über kurz oder lang Trennung. Frauen, die wissen wollen, wie ein Mann tickt, sollten ihm deshalb einfach über die Schulter schauen und nicht gleich jedes Hobby verteufeln oder versuchen, ihm seine Interessen madigzumachen.

Damit ist nicht gesagt, dass Frau alles gutheißen muss. Aber ohne die Zusammenhänge zu kennen, sollte kein voreiliges Urteil gefällt werden. Zudem besteht ja noch die Möglichkeit, Männer ein wenig zu konditionieren. Nur ganz auf den Kopf stellen darf man sie nicht. Dann regt sich Widerstand.

Problematisch könnte es werden, wenn das Verständnis nur geheuchelt wird oder Frauen sich anbiedern. Zu ihm aufzusehen, auch als starke und moderne Frau, ist wiederum durchaus gewünscht. Das baut das Selbstbewusstsein auf, genau wie jedes Lob. Übrigens: Auch im Bett dürfen Frauen ruhig sagen, wenn er sie so richtig zum Glühen gebracht hat. Freuen würden sich Männer auch, wenn Frauen bereit sind, mit ihnen und ihren Freunden um die Häuser zu ziehen. Nur zu sehr klammern darf sie nicht. Leicht ist anders. Aber es hat ja auch niemand behauptet, dass Männer einfach zu durchschauen sind.

Deine Meinung ist uns wichtig

*